Geschichte

Die Anfänge des Familienbetriebs lassen sich bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen. Damals wurden die Trauben noch in Gemeinschaftskeltern verarbeitet. Im Jahre 1935 wurde unter meinem Grossvater Camille Gloden eine eigene Kellerei gebaut. Fleiβ, Ausdauer und harte Arbeit, auch in schlechten Zeiten, standen stets im Mittelpunkt für Geschmack, Qualität und Kundenzufriedenheit.

Die ersten Lagen in der Gemarkung Markusberg wurden bebaut. Mit meinem Vater  Raymond Gloden kamen weitere Lagen in Perl (D) und Contz-les-Bains (F) hinzu. Wegen des kontinuierlichen Wachstums des Betriebes haben wir gemeinsam, 1998, einen neuen, großzügiger Keller angelegt. 2004 habe ich mich der Herausforderung gestellt und wurde zum Betriebsleiter und Kellermeister.  Die praktischen Erfahrungen als „Nachfolger eines Familienbetriebes“, schon in jungen Jahren, sowie die umfassenden Studien an der Weinbauschule haben mich für diesen Beruf begeistert und qualifiziert. Ebenso haben mich diese Eindrücke zu  meiner eigenen Linie und meinen Standpunkt zur Qualität, an oberster Stelle, geführt.

Heute leite und bewirtschafte ich unseren modernen und qualitätsorientierten Familienbetrieb im bestmöglichem Einklang mit unserer Umwelt.

Wenn ich auch jedes Jahr von den verschiedensten unserer doch manchmal eigensinnigen Wetterkapriolen wieder überrascht werde, so möchte ich mich weiterhin darin bestreben, Ihnen, lieber Weinfreund, das Beste aus der Traube anbieten zu dürfen.

Also: Lassen auch Sie sich überraschen!

Ich freue mich, Sie demnächst zu einer gemütlichen Weinprobe meiner besten Arbeit in unserer Probierstube begrüβen zu dürfen. Die Erfahrung mehrer Generationen, aber auch der Mut zu neuen Ideen, werden Sie sicherlich ebenso überzeugen und begeistern wie viele meiner Kunden aus dem In- und  Ausland.

Auf Ihre Gesundheit

Lucien Gloden

Geschichte